Glocken läuten zum Gebet

Glocken ertönen von vielen Kirchen an jedem Tag, morgens, mittags und abends – so wie es vor Ort üblich ist. Sie laden ein zum persönlichen Gebet. Wie in vielen anderen Kirchen läuten unseren Glocken nun auch um 12 Uhr zum Gebet für alle Menschen in Angst und Sorge; für die, die in Quarantäne leben, für die im Gesundheitsdienst Tätigen und für die, die unsere Versorgung und Sicherheit aufrecht erhalten. Sie läuten für die Gesunden, für kranke Menschen – und für die Sterbenden. Prälat Bernd Böttner aus Kassel, der für unsere Kirche dieses Mittagsgeläut ins Leben gerufen hat, schreibt. „Wir sind davon überzeugt: Im Gebet für unsere Nächsten wächst die Kraft zum Handeln für unsere Nächsten. Wir danken Ihnen für Ihre Gebete und für Ihr helfendes Handeln!“

Schreibe einen Kommentar