Gottesdienste

Gottesdienste in den Medien

19. März 2020 by Pia Härtel Posted in: Gottesdienste, Informationen

Gottesdienste im Fernsehen und Hörfunk

Wenn Sie einen Gottesdienst im Fernsehen oder im Hörfunk mitfeiern möchten, haben ARD, ZDF und der Hessische Rundfunk verschiedene Angebote:

ZDF-Fernsehgottesdienst: Jeden Sonntagmorgen um 9:30 Uhr überträgt das ZDF einen Fernsehgottesdienst. Hier wechseln sich katholische und evangelische Gottesdienste ab. Im Anschluss gibt es den Gottesdienst eine Woche lang in der Mediathek zum Nachschauen. Am Sonntag, 29. März, wird der Gottesdienst aus der Evangelische Saalkirche Ingelheim übertragen. Mehr Informationen gibt es auf der Internet- www.zdf.fernsehgottesdienst.de.

Wort zum Sonntag: Das Wort zum Sonntag wird samstagabends nach den tagesthemen ausgestrahlt. Ab 18 Uhr kann man es sich bereits online anschauen. Nachgesehen werden kann das Wort zum Sonntag in der ARD-Mediathek.

Kirche im HR: Auf den unterschiedlichen Kanälen des Hessischen Rundfunks werden jeden Tag neue Beiträge mit Impulsen und Zuspruch aus christlichem Glauben heraus gesendet: Den „Zuspruch“ auf hr1 und hr2, „Moment mal“ auf hr3 und „übrigens“ auf hr4. Die „Morgenfeier“ auf hr2 und die „Sonntagsgedanken“ auf hr1 sowie „Kirche in You FM“ geben sonntags geistliche Impulse für die Woche.

Auf der Internetseite www.kirche-im-hr.de finden Sie einen Überblick und können alle Beiträge auch anhören oder nachlesen.

Gottesdienste im Internet

Gottesdienste aus unserer Landeskirche: Jeden Sonntag um 9 Uhr und zu den Festtagen gibt es auf den Onlinekanälen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck einen Video-Gottesdienst. Verbreitet werden die Gottesdienste, die von Pfarrerinnen und Pfarrern in der Kapelle des Hauses der Kirche in Kassel gestaltet werden, auf www.ekkw.de, auf der Facebook-Fanseite der Landeskirche und auf dem YouTube-Kanal der Landeskirche können diese Gottesdienste aufgerufen werden.

Den Auftakt machte am 15. März Bischöfin Dr. Beate Hofmann mit einer Video-Andacht für den Sonntag Okuli, der auch über unsere Homepage www.ekro.de abrufbar ist.

Weitere Gottesdienste im Netz: Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Angebot an Gottesdiensten und Andachten. Auf der Internetseite unserer Landeskirche www.ekkw.de und bei www.kirche-imhr.de und auf www.ekd.de/kirchevonzuhause finden Sie dazu viele Links.
Schauen Sie einfach einmal rein.

Weltgebetstag am 6. März um 19 Uhr

5. März 2020 by ekro Posted in: Einladungen, Erwachsene, Glaube & Leben, Gottesdienst, Gottesdienste, Ökumene, Veranstaltungen

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden beim Weltgebetstag 2020 nachzudenken. Sie haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken.

Steh auf und geh!

In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung. Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen.

In Rodenbach feiern wir den Gottesdienst um 19 Uhr in der Katholischen Kirche St. Michael, In der Gartel 30.

Zu unserem Gottesdienst sind Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, Alte und Junge – alle miteinander herzlich eingeladen!

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir bei uns in Rodenbach zu einem geselligen Beisammensein mit afrikanischen Leckereien in das Katholische Pfarrheim neben der Kirche ein.

Bildnachweis: © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Unsere Gedanken und Gebete sind auch bei den Verletzten und ihren Angehörigen in Volkmarsen

25. Februar 2020 by ekro Posted in: Aktuelles, Einladungen, Glaube & Leben, Gottesdienste, Veranstaltungen

Volkmarsen/Kassel (epd/medio). Nach den schrecklichen Ereignissen beim gestrigen Rosenmontagsumzug in Volkmarsen laden die Kirchen heute Abend (25.02) um 18 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Pfarrkirche St. Marien ein. An dem Gottesdienst werden auch die Bischöfin Dr. Beate Hofmann (EKKW) und Bischof Dr. Michael Gerber (Bistum Fulda) teilnehmen. 

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und das Bistum Fulda haben sich über die Ereignisse in Volkmarsen bestürzt gezeigt. «Ich bin zutiefst erschüttert über die Tat in Volkmarsen, die friedlich feiernde Menschen getroffen hat. Meine Gedanken und Gebete sind bei den Verletzten und ihren Angehörigen», sagte Bischöfin Beate Hofmann am Montagabend in Kassel. Sie wünsche den Betroffenen viel Kraft und hoffe, dass sie, auch durch kirchliche Unterstützung, die Begleitung fänden, die sie jetzt bräuchten.

Bischof Michael Gerber zeigte sich ebenfalls tief betroffen. Innerhalb von nur fünf Tagen sei erneut ein Ort im Bistum von schrecklichem Leid heimgesucht worden, sagte er. «Meine Gedanken und Gebete sind bei den Verletzten und ihren Familien, die Schaden an Leib und Seele erlitten haben. Ihnen spreche ich im Namen aller Gläubigen des Bistums Fulda unsere Solidarität aus».

Bereits am Montagabend waren viele Pfarrerinnen und Pfarrer vor Ort. Zeitweise seien bis zu 17 Notfallseelsorger im Einsatz gewesen, sagte Dekanin Eva Brinke Kriebel vom Kirchenkreis Twiste-Eisenberg der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Gegenwärtig seien noch fünf Seelsorger vor Ort und stünden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Hintergrund

Im nordhessischen Volkmarsen war am Rosenmontag gegen 14.45 Uhr ein 29-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit einem Auto in eine Personengruppe beim Rosenmontagszug gefahren. Wie die Polizei in Kassel mitteilte, wurden 52 Personen verletzt, darunter 18 Kinder.Derzeit befinden sich den Angaben zufolge noch 35 Menschen in stationärer Behandlung im Krankenhaus. 17 weitere konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Am Montagabend war zunächst von 30 Verletzten die Rede gewesen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen sei der Mann mit hoher Geschwindigkeit gefahren, teilte der Sprecher des hessischen Innenministeriums Michael Schaich am Montagabend mit. Der Fahrer sei zurzeit nicht vernehmungsfähig. (25.02.2020)

Friedensgebet mit Bischöfin Hofmann, Mittwoch, 26. Februar, 20 Uhr, Marienkirche Hanau

25. Februar 2020 by ekro Posted in: Aktuelles, Einladungen, Glaube & Leben, Gottesdienste, Veranstaltungen

Der Schock über die Terrortat vom letzten Mittwoch versetzt noch immer viele Menschen in Angst und Schrecken. Nachdem am letzten Wochenende in zahlreichen Kirchen in und um Hanau Gedenkveranstaltungen und Mahnwachen stattfanden, lädt die Evangelische Kirche eine Woche nach der Tat ein zu einem zentralen Friedensgebet in der Marienkirche Hanau am Mittwoch um 20.00 Uhr.

Landesbischöfin Dr. Beate Hofmann und Dekan Dr. Martin Lückhoff werden das Gebet leiten, welches die Hanauer Kantorei unter der Leitung von Christian Mause musikalisch begleiten wird. Die Einladung richtet sich über konfessionelle Grenzen hinweg an alle Menschen, denen der Frieden in der Gesellschaft am Herzen liegt.

Weltgebetstag am 6. März 2020 um 19 Uhr in der Katholischen Kirche St. Michael

22. Februar 2020 by Pia Härtel Posted in: Gottesdienste, Ökumene

Steh auf und geh! Mit der Bibelstelle von der Heilung des Gelähmten aus dem Johannesevangelium 5,2–9 a laden Frauen aus Simbabwe zum Weltgebetstag ein. Sie geben damit einen Anstoß, Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung zu erkennen und zu gehen. Die Künstlerin Nonhlanhla Mathe hat das Titelbild zum Weltgebetstags-Motto mit dem Namen „Rise! Take Your Mat and Walk” gestaltet. Es zeigt das gesellschaftliche Leben in Simbabwe: den Übergang von einer dunklen, schwierigen Vergangenheit in eine vielversprechende Zukunft.

In Rodenbach feiern wir den Weltgebetstag am 6. März um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der Katholischen Kirche St. Michael, In der Gartel.
Im Anschluss daran lädt das ökumenische Weltgebetstags-Team zu einem geselligen Beisammensein in das Katholische Pfarrheim ein.