Corona-Schutzmaßnahmen

Aufgrund der angeordneten Corona-Schutzmaßnahmen finden aktuell unsere Gemeindeveranstaltungen und Angebote nicht statt.

Daher entfallen im November der Nähkurs, der Kunterbunte Kindertag, die Veranstaltungen der Frauenhilfe und der Jugendarbeit sowie die Proben des Gospelchores und des Kinderchores. Auch der Bücherflohmarkt schließt vorübergehend.

Ob das Angebot des Lebensmittelkorbs weiter aufrechterhalten wird, bei dem freitags von 11-12 Uhr im Kirchentreff Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfs an bedürftige Menschen ausgegeben werden, müssen wir noch klären. Wir bemühen uns aber, diesen diakonischen Dienst weiter offen zu halten.

Gottesdienste feiern wir weiter, sie sind von den nun geltenden Verboten (noch) nicht betroffen. Wir halten unsere strengen Hygienemaßnahmen weiter konsequent ein, die wir auch während der Sommermonate nicht gelockert hatten: Es gilt eine Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes, die Mindestabstände werden eingehalten, dadurch ist die Anzahl der Plätze beschränkt. Die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden zum Zweck einer evtl. nötigen Kontaktverfolgung weiter erfasst. Wir bieten Händedesinfektion an und beachten bei der Reinigung der Kirche die nötigen Hygienemaßnahmen.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, den weiteren Anstieg der Infektionen zu unterbrechen, damit es zu keinem Notstand in unserem Gesundheitswesen kommt. Bitte helfen Sie alle durch Ihr besonnenes Tun und Lassen und das Einhalten der Schutzregeln mit, damit die schwerwiegenden Einschränkungen schnell wieder aufgehoben werden können.

Heizen und Lüften in der Kirche

Das Heizen und Lüften ist auch bei uns in der Kirche ein Thema, das wir sorgfältig beachten müssen. Die Landeskirche hat ausführliche Regeln erlassen, was zu beachten ist. Zusammengefasst gilt:

  • Die Kirche wird auch zu den Gottesdiensten nur auf der Grundtemperatur von ca. 16 Grad geheizt.
  • Während des Gottesdienstes muss unsere Umluftheizung ausgestellt werden.
  • Gründlich gelüftet wird eine halbe Stunde vor und im Anschluss an den Gottesdienst.

Wir bitten Sie daher, sich beim Besuch unserer Gottesdienste und Andachten den Temperaturen entsprechend warm anzuziehen. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis.

Mit diesen Maßnahmen sollen die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur auf einem Niveau gehalten werden, bei dem sich die Aerosole, die wir durch das Atmen abgeben, möglichst wenig ausbreiten. Die Vorgaben der Landeskirche beruhen dabei auf Empfehlungen, die von Fachleuten im Auftrag der katholischen und evangelischen Kirchen erarbeitet wurden.

Schreibe einen Kommentar